Weihnachtszeit- Familienidylle oder Familienstreit?


Ohne Frage die Weihnachtszeit spaltet die Gemüter. Manche freuen sich auf Kekse, Punsch, Weihnachtslieder und Co und andere freuen sich auf die Zeit nach dem Weihnachtsfest, um wieder dem gewohnten Alltag, fern ab von Weihnachtstreffen, nachzugehen.

Egal welcher Menschengruppe man sich zugehöriger fühlt, wenn Kinder im Spiel sind bekommt das Weihnachtsfest meist eine ganz andere Bedeutung und familiäre Harmonie wird groß geschrieben. Trotzdem ist die Vorweihnachtszeit eine sehr emotionale, wo vielleicht auch immer wieder an Verstorbene gedacht wird, was wiederum Wunden aufreißen kann.

Wie auch immer die eigene, ganz persönliche Geschichte geschrieben ist, hier ein paar Tipps um eure Vorweihnachtszeit zu einer Besonderen zu machen.


1. Perfektion

Der Wunsch nach dem perfekten Weihnachtsfest ist einer der in vielen Familien vorherrschend ist. Was ist wirklich wichtig an Weihnachten? Ist es die perfekte Beleuchtung, der hübscheste Christbaum oder doch die gemeinsame Zeit? Macht euch darüber Gedanken, eure Kinder werden es viel mehr schätzen entspannte Eltern zu haben als den perfekten Christbaum.


2. Entspannung

Gerade in der hektischen Vorweihnachtszeit, wenn man eingedeckt ist um alle Geschenke zusammen zu bekommen ist Entspannung ein sehr wesentlicher Aspekt. Nehmt euch Zeit als Familie. Vielleicht wollt ihr jeden Abend eine Weihnachtsgeschichte lesen und die Kerzen am Adventkranz anzünden. Führt dazu vielleicht ein Ritual ein, auf welches sich jedes Familienmitglied freuen kann.


3. Macht mal was anderes

Oft ist das Weihnachtsfest von starken Traditionen geprägt, welche nicht immer förderlich sind. Wenn ihr da spürt, dass ihr gerne etwas verändern würdet, und wenn es nur eine Kleinigkeit ist, dann macht es! Hört auf euer Bauchgefühl und gestaltet euer Fest so wie es für euch und eure Kinder passt.




Wir wünschen euch eine schöne Vorweihnachtszeit,

Jacqueline& Dominik

  • Facebook
  • Instagram

©2020 Leben Erleben. Erstellt mit Wix.com